23
Jan
2008

Mütter lasst das stillen sein!

... während sie nach dem Spätdienst auf der Wohnlandschaft kauert und den großen Hunger mit fettreduzierter Quarkspeise und eben solchen Aufschnitt auf hauchdünn geschnittenem Brot stillt, greift er genussvoll in ihre Seitenweichteile, die sich aufgrund der kauernden Haltung unvorteilhaft oberhalb der Hüfte in großen Rollen niederlegen. Dabei entsteht folgender Dialog:

sie: "öhm, das macht es mir schwer den Quark nun auch noch mit Genuss einzuverleiben".

er: "bitte"?

sie: "nun ja, Du gräbst in meinen Speckrollen".

er: "och, ich liebe es!. Das muss daran liegen, dass meine Mutter mich nicht lange genug gestillt hat".

Trackback URL:
http://irgendwoimnirgendwo.twoday.net/stories/4639927/modTrackback

logo

gedanken.los

Free Text (2)

ich bin nur vorbei gekommen, damit Du mich nicht suchen musst.

vorsicht - bissig!

Deuter, Spekulanten und unbewohnte Köpfe ziehen bitte drei Straßen weiter. Danke!

Kausalkette

Zeit.abschnitte

Frische Box

ICH mag Euch trotzdem...
wholelottalove - 6. Mai, 10:55
(ich bin quartalssäuferin...
(ich bin quartalssäuferin ;) das sagt meine therapeutin.) 22ster...
wholelottalove - 24. Aug, 10:06
ähm ... das ist...
ähm ... das ist aber doch eher 'ne kopfsache -...
timanfaya - 12. Aug, 13:07
NRW sei Dank!
8 Tage als Nichtraucherin mit Nikotinpflaster veranlassten...
wholelottalove - 12. Aug, 10:38
wie auch immer
man auf youtube soetwas aufstöbert. danke dafür....
Lymielle - 23. Jul, 18:29

User Status

Du bist nicht angemeldet.

die von anderswo
geärgert
gebraucht
gedacht
gefühlt
gefunden
gelernt
geoutet
gesellschaft
getier
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren